Gemischte Platte 2013

Atelierhaus Prenzlauer Promenade, offenes Atelier 2013

 

Herzliche Einladung zum Tag der Offenen Ateliers

am Samstag, 7. September 2013 von 15 bis 20 Uhr

in der „Gemischten Platte”, Prenzlauer Promenade 149-152, Berlin – Pankow/Weißensee

Auf sechs Etagen gewähren die Künstlerinnen und Künstler Einblick in ihre Ateliers und präsentieren aktuelle Arbeiten. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm – Malerei, Zeichnung, Objekte, Druckgrafik, Installation und Fotografie.

Das Atelierhaus Prenzlauer Promenade hat sich in den letzten acht Jahren zu einem Ort der Kunst entwickelt – doch die Zukunft des Hauses ist weiterhin ungewiss. Die Bezirksversammlung Pankow und die Berliner Kulturverwaltung sowie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt haben sich für den Erhalt und Ausbau des Atelierhauses ausgesprochen. Noch wird das Haus vom Liegenschaftsfonds Berlin verwaltet – aktuell gibt es einen Vermietungsstopp trotz Leerstand.

Eine verlässliche Lösung ist noch nicht in Sicht und somit geht die Zitterpartie um die Ateliers weiter. Berlin braucht seine Künstler und Künstler brauchen bezahlbare Ateliers.


Atelierhaus Prenzlauer Promenade 149 - 152
Anfahrt: Tram M2 Am Steinberg/PrenzlauerPromenade, Bus 255 oder U2 Vinetastr.

***

Teilnehmende Künstler

6. OG
Iwan van t Spijker – Malerei

Verena Klary – Installation

Simone Haack – Malerei

Swen Daamen – Bildhauerei

Isabelle Höpfner –

5. OG
Mads Dahl Pederson – Malerei

Malte Hagen Obertz – Malerei

Imke Rust, Malerei – Zeichnung – Landart

Simone Schneider –

Annedore Dietz – Malerei

4.OG
Jan Koch – Malerei

Anna Brinkmann – Malerei/Zeichnung

Grazyna Zarebska – Malerei

Sabine Jahnke – Malerei

Susan Bauermeister – Malerei

Nathan Menglesis – Zeichnung

Buffy Klama – Performance, Installation

Ulrike Kuschel – Installation

Peter Jap Lim –

3.OG
Roger Wardin – Malerei

Ulrike Prib – Malerei/Zeichnung

Cristl Mudrak – Malerei, Installation

Eva Raeder – Performance, Installation

Penny Victoria Rafferty – Objekte, Installation, Collage

Johanna Hochholzer – Malerei

Tood Severson – Malerei

EG
Marco Kaufmann – Malerei/Fotografie

Katinka Pilscheur – Installation

Ina Sangenstedt – Bildhauerei

Therry Kornath – Malerei,

Pedro Boese – Malerei/Grafik

Mechtild Beckmann – Zeichnung

und weitere

Advertisements

Ein Kommentar

  1. „Berlin braucht seine Künstler und Künstler brauchen bezahlbare Ateliers.“ Was wäre Berlin nur ohne Künstler. Allerdings ist, wie in den meisten großen Städte in Deutschland, der freie Wohnraum nicht nur knapp sondern fast nicht mehr vorhanden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: